Förderer
 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Zwei Siege für die Pantherschüler am Doppelspiel- Wochenende

06.05.2018

Am Samstag, den 05.05., empfingen die Schüler I der Bissendorfer Panther die Mendener Mambas in der Wedemarkhalle. An dem für die Panther besonderen Jubiläums- Wochenende durften zum ersten mal die jüngeren Spieler ihre Krallen in der anspruchsvollen 1. Schülerliga zeigen. Gleich zu Beginn des ersten Drittels bauten die Raubkatzen Druck in der gegnerischen Hälfte auf, so dass in der 5. Minute gleich zwei Tore hintereinander durch Felix Busch und Marc Wegener fielen. Die erstarrten Mambas nahmen daraufhin eine Auszeit, um ihre Strategie zu überdenken. Das war offensichtlich erfolgreich, denn nun bekam Goalie Philipp Baranyai deutlich mehr vor seinem Gehäuse zu tun. Der Gegentreffer zum 2:1 folgte in der 11. Minute. Das zweite Drittel wurde jedoch wieder deutlich durch die Pantherschüler dominiert. Marc Wegener und Paul Puschmann trafen jeweils ein mal und bauten den Vorsprung bei einem weiteren Gegentreffer der Mendener zum 4:2 Zwischenstand aus. Ins letzte Drittel starteten die Panther furios. Innerhalb der ersten Spielminute erhöhten Marc Wegener und Melina May auf 6:2. Der scheinbar sichere Vorsprung gab den Hausherren nicht die erhoffte Sicherheit. Die stark kämpfenden Mambas konnten so zwischen der 39. und 42. Spielminute auf 6:5 verkürzen. In der verbleibenden Spielzeit war es den zahlreichen Paraden von Goalie Nieke Michaelsen zu verdanken, dass die Gäste nicht noch den Ausgleich erzielten. Insgesamt war es ein verdienter, am Ende etwas glücklicher Heimsieg!

 

Für die Panther spielten gegen die Mendener Mambas:

Philipp Baranyai (G), Nieke Michaelsen (G,), Marc Wegener (C, 3/0), Felix Busch (A,1/3 ), Linus Dyck, Megan Ehm, Lennox Haarstrick, Melina May (1/0), Joel Monsees, Tim Meyer (0/1), Paul Puschmann (1/0), Till Schulze, David Fetvadjev, Jonas May, Arne Wegener, Ben Schulze und Carl Puschmann.

 

Am Sonntag, den 06.05., ging es für die Schüler I ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn. Bei diesem Spiel mussten die Panther auf gleich 3 ihrer Stammspieler verzichten. Die Ausfälle wurden durch Nachwuchsspieler aus der Schüler II kompensiert, die auch schon am Vortag eine ansprechende Leistung gezeigt hatten.

Entgegen der schon traditionellen Startschwäche bei Auswärtsspielen starteten die Panther dieses mal ausgesprochen aufgeweckt in die Partie. Bereits nach knapp 4 Minuten Spielzeit standen 3 Tore für die Panther auf der Anzeigentafel. Nach dem frühen 1:0 durch Leon Hakelberg legte Kapitän Felix Busch zwei weitere Treffer nach. In Unterzahl mussten die jungen Raubkatzen in der 7. Spielminute den Anschlusstreffer zum 3:1 hinnehmen. Insgesamt kamen die Sauerländer in der Folge besser ins Spiel. Aber auch die Bissendorfer hatten noch einige schöne Chancen, um die Führung weiter auszubauen. Auch im zweiten Drittel gelang den Bissendorfern ein Auftakt nach Maß. Felix Busch konnte mit seinem dritten Treffer in der 17. Spielminute auf 4:1 erhöhen. Danach dominierten die Schüler aus der Wedemark das Spiel und hatten einige sehr schön heraus gespielte Einschussmöglichkeiten, die jedoch leider alle ungenutzt blieben. Auch im Schlussabschnitt waren die Panther von Beginn an hellwach. Paul Puschmann erhöhte in der 33. Minute auf 5:1. In der 42. Spielminute fiel der zweite Treffer für die Samurai durch einen unglücklich abgefälschten Schuss. Till Schulze stellte eine Minute vor Schluss mit einem sehenswerten Alleingang den 6:2 Endstand für die Panther her.

Durch die erkämpften 6 Punkte an diesem Wochenende konnten sich die Panther vor den nächsten Herausforderungen in Kaarst und Langenfeld im oberen Tabellendrittel festsetzen.

 

Gegen die Samurai Iserlohn spielten:

Philipp Baranyai (G), Nieke Michaelsen (G), Felix Busch (C, 3/2), Till Schulze (A, 1/0), Megan Ehm, Melina May (0/1), Linus Dyck, Paul Puschmann (1/1), Tim Meyer, Leon Hakelberg (1/0), Arne Wegener und Carl Puschmann.