Förderer
 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Schüler der Bissendorfer Panther verlieren beim Deutschen Meister

23.06.2018

Am Samstag, den 23.06.2018 waren die Schüler der Bissendorfer Panther bei den Düsseldorf RAMS, dem amtierenden Deutschen Meister (U13), zu Gast.

 

Das erste und leider einzige Panthertor schoss gleich in der ersten Aktion nach Anpfiff des Spiels der Kapitän Marc Wegener, nach Zuspiel von Till Schulze. Man war guter Hoffnung und es gestaltete sich ein schnelles und spannendes Spiel. Doch leider konnte sich bereits in der 3. Minute ein Spieler der Rams durch die Pantherabwehr im Alleingang durchkämpfen und es fiel der Ausgleich. Gegenoffensiven wurden gestartet und es ergaben sich gute Chancen für die Panther, unter anderem zwei sehr schön herausgespielte Möglichkeiten durch Felix Busch, die jedoch allesamt nicht so recht verwandelt werden konnten. In Minute 5 und 9 rappelte es dann leider wieder im Panthertor zum 1:3 Zwischenstand für das erste Drittel, welches in Unterzahl für die Panther nach Strafe für Beinstellen beendet wurde. Eine weitere Strafe für die Panther gab es im zweiten Drittel. Das sich anschließende Powerplay nutzten die Rams für das 1:4. Ein weiteres Tor zum 1:5 Endstand erzielten die Düsseldorfer in der letzten Minute, indem sie geschickt den Ball um das Panthertor herum und dann von der Seite hineindrückten. Im letzten Drittel fielen keine Tore mehr, dafür hagelte es Strafminuten. Zunächst musste ein Spieler der Rams auf die Bank. Das Powerplay gestalteten die Panther druckvoll und fast gelang es Marc Wegener in Unterzahl ein Tor zu schießen, doch leider war der Schuss etwas zu hoch angesetzt. Dann folgte eine weitere Strafe für die Panther, wieder wegen Beinstellens. In Unterzahl wurde Paul Puschmann im Alleingang auf das gegnerische Tor grob gestoppt, was eine 5 Minutenstrafe für die Rams einbrachte. Es waren zu dem Zeitpunkt allerdings nur noch 2 Minuten zu spielen und ein letztes schönes Zusammenspiel mit guter Abschlusschance von Felix Busch und Marc Wegener blieb erfolglos. Insgesamt war es ein rasantes Spiel gegen einen stark aufspielenden Deutschen Meister, der völlig verdient diese Partie gewann.

 

Für die Panther spielten:

Philipp Baranyai (G), Marc Wegener (C, 1/0), Felix Busch (A), Till Schulze (0/1), Tim Meyer, Paul Puschmann, Linus Dyck, Megan Ehm, Melina May, Arne Wegener und Carl Puschmann