Förderer
 

 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Panther-Jugend verliert auch das vierte Spiel gegen Velbert

09. 11. 2021

Bereits dreimal kreuzten die Panther und die Commanders aus Velbert die Schläger und dreimal gingen die Westdeutschen in jeweils knappen Partien als Sieger vom Platz. Dementsprechend hoch war die Motivation der Mannschaft um die Trainer Ole Schmieta und Janne Goebel den vierten und letzten Vergleich in Velbert für sich zu entscheiden. Allerdings standen die Vorzeichen für einen Bissendorfer Sieg nicht gut, da die Mannschaft einige Ausfälle zu verzeichnen hatte und mit der Minimalbesetzung von 8 + 2, darunter zwei nominelle Schülerspieler, antreten musste.

 

Im ersten Drittel agierten die Panther verhalten und waren auf Sicherheit bedacht, um die Commanders nicht in Spiellaune kommen zu lassen. So entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Den Führungstreffer der Gastgeber aus der 5. Spielminute konnte Paul Puschmann für die Panther kurz vor der Drittelpause ausgleichen, so dass es mit einem dem Spielverlauf entsprechenden Ergebnis in die erste Pause ging.

 

Der Spielverlauf des ersten Drittels hatte den Panthern nun Selbstvertrauen gegeben und so starteten sie mutiger und offensiver in das zweite Drittel, was sich kurz nach Wiederanpfiff in einer guten Chance widerspiegelte, die leider ungenutzt blieb. Auch die Commanders spielten jetzt offensiver und das Spiel wurde insgesamt schneller und interessanter. In der 18.Minute waren es dann erneut die Velbertaner, die in Führung gingen. Doch die Antwort der Raubkatzen lies diesmal nicht lange auf sich warten und mündete in der 20. Minute im Ausgleich durch Felix Busch. Doch ebenso schnell wie der Ausgleich gefallen war, legten die Gastgeber mit dem 3:2 in der 21. Minute nach. Einem erneuten Ausgleich zum Drittelende standen dann entweder der Goalie der Commanders oder Pfosten bzw. Latte des Gehäuses im Weg.

 

Im letzten Spielabschnitt legten nun die Panther einen Blitzstart hin und erzielten erneut durch Felix Busch vom Bully weg den Ausgleich zum 3:3. Zum Jubel des angereisten Anhangs konnte Paul Puschmann nur zwei Minuten später zur ersten Führung der Bissendorfer an diesem Tag einnetzen. Die Hoffnung auf den ersten Sieg gegen die Gastgeber in dieser Saison lag nun in der Luft. Diese wurde durch den Ausgleich in der 38. Minute wieder etwas gedämpft, doch die Leistung ließ weiter auf zumindest einen Punkt in der regulären Spielzeit hoffen. Als dann in der 43. Minute der erneute Führungstreffer für Velbert fiel und kurz danach eine unverständliche zwei Minuten Strafe gegen die Panther verhängt wurde, war die vierte Niederlage im vierten Spiel besiegelt.

 

Am nächsten Samstag steht das letzte Spiel der Hauptrunde in Essen an, bevor es dann am zweiten Adventswochenende zur Deutschen Meisterschaft nach Düsseldorf geht. Dort haben die Panther dann die nächste Möglichkeit endlich den ersten Sieg gegen die Commanders einzufahren.

 

Für die Panther spielten: Paul Puschmann (C), Felix Busch (A), Philipp Baranyai (Goalie), Nieke Michaelsen (Goalie), Nico Dräger, David Fetvadjev, Megan Ehm, Carl Puschmann, Fynn Plonka, Stella Fetvadjev

 

Bild zur Meldung: Panther-Jugend verliert auch das vierte Spiel gegen Velbert