Förderer
 

 
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erneute Niederlage in Iserlohn

12. 03. 2023

Am späten Samstagabend stand für die Panther das zweite Saisonspiel bei den Samurai Iserlohn auf dem Programm. Die erste Schlechte Nachricht gab es bereits am Freitagabend, als Torhüter Leon Rien sich erneut mit einer Fußverletzung abmelden musste. Dennoch war das Team hochmotiviert die Niederlage aus dem Atting spiel wettzumachen und im zweiten Spiel den ersten Sieg einzufahren. 

In Iserlohn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beim vier gegen vier Mal das Heimteam, mal die Panther die besseren Phasen und Torchancen für sich verbuchen konnten. Die Iserlohner Führung konnte Ole Schmieta ausgleichen, im Powerplay der Wedemärker gingen die Samurais mit der Pausensirene mit 2:1 in Führung. 

Im zweiten Drittel konnten die Iserlohner Ihre Führung zwischenzeitlich ausbauen, die Panther blieben jedoch durch Strasser und zweimal Hoferichter dran. Erneut konnten das Heimteam ein Tor in Unterzahl erzielen. Kurz vor der Drittelpause konnte jedoch erneut Strasser zum Ausgleich einschießen. So ging es mit einem 5:5 ins letzte Drittel. 

Zu beginn des Schlussabschnitts nutzen die Panther ein Überzahlspiel erneut nicht, leider muss man resümieren das Überzahl Situationen den Bissendorfern in diesem Spiel nicht zuträglich waren. So konnte man nur eine von sechs Gelegenheiten nutzen und kassierte auch noch zwei Gegentore bei einem Mann mehr auf dem Feld. Dennoch gingen die Panther in der 50. Minute durch Reckert mit 5:6 in Führung. Diese hielt bis in die 54. Spielminute, dann konnten die Samurai das Spiel innerhalb von knapp 90 Sekunden drehen und Ihrerseits mit 7:6 in Führung gehen. Eine Unachtsamkeit in der Panther Defensive war es dann die den Rückstand auf 8:6 anwachsen lies. Nur Sekunden später war das 9:6 dann die Entscheidung zu Gunsten des Heimteams. Zwar probierten die Panther nochmals alles mit 5 Feldspielern und konnten durch Strasser auch noch zum 9:7 Endstand treffen, doch am Ende sollte es nicht mehr reichen. 

Trainer Tim Lücker war anschließend reichlich bedient: „Wir waren über weite Phasen das bessere Team und werfen hier wirklich einen wichtigen Auswärtsdreier nach Führung weg. Teilweise machen wir zu einfache Fehler, das müssen wir dringend abstellen. Von den zwei Gegentoren bei eigener Überzahl mal ganz abgesehen.“  

Die Gelegenheit dazu haben die Panther bereits am kommenden Sonntag wenn um 16:00 Uhr das erste Heimspiel in der Sporthalle Hämelerwald ansteht, Gast sind dann die ebenfalls bisher Sieglosen Düsseldorf Rams.

 

Bild zur Meldung: Erneute Niederlage in Iserlohn